Käthe und Willi Güttinger


Direkt zum Seiteninhalt

Tunesien

Vom 3.04.10 bis 24.04.10 waren wir mit der von Hymer Card ausgeschriebenen und von Siwa Tours unter der Leitung von Sigfried Wagner durchgeführten Reise durch Tunesien unterwegs. Am 1. Reisetag trafen sich die Teilnehmer im Fährhafen von Genua. Mit der Fähre " Carthage" ging es dann quer überdas Mittelmeer nach Tunis. Nach Besuch des Künstlerstädtchens Sidi Bou Said ging es weiter nach Bizerte ins 1. Camp. am nächsten Tag ging es weiter in den Norden zum Cap Serrat ins Camp. Über Tabarka und Ain Draham fuhren wir in die Steinbrüche Chemtou in die bewachte Wagenburg. Am nächsten Tag fuhren wir zur Ausgrabungsstätte Dougga mit tollen Ausgrabungen aus der Römerzeit. Über Metlaoui fuhren wir in die Wüste zur Wagenburgübernachtung bei der Oase Mides. Vorbei an der Oase Chebika und Tamerza ging es nach Touzeur. Durch die Salzwüste Chott el Djerid gelangten wir nach Kebili ins Palmencamp. Über Zaafrane mit Kamelritt fuhren wir nach Douz mit Besuch des arabischen Marktes. Die berühmten Höhlenwohnungen von Matmata waren eine Besichtigung wert. Über Medenine ging die Reise nun auf die Insel Djerba. Von dort war das Ziel der Strand von Chaffar. Weiter ging es über Sfax nach
El Djem wo das gut erhaltene Kolosseum aus der Römerzeit ausgiebig besichtigt wurde. Der nächste Punkt war Kairouan wo die heilige Stadt Tunesiens mit Reiseführer besichtigt wurde. Nun war der Ausgangspunkt Tunis wieder erreicht. Der Besuch des Bardomuseums und der Einkaufsbummel durch die Souks sowie die letzte Übernachtung auf dem Fähreparkplatz beschlossen nun die Tunesientour. Am nächsten Tag fuhren wir auf die Fähre die uns nach einer stürmischen Überfahrt nach Genua zurück brachte. Es war eine sehr erlebnisreiche Tour bei der die Teilnehmer die Tagesetappen individuell gestalten konnten aber Abends trafen sich wieder alle in den vorgesehenen Camps was aus Sicherheitsgründen auch notwendig war.




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü